Urlaub in der Tschechischen Republik:CZeCOTTourmapsOstböhmenMähren-SchlesienRegion TřeboňUNESCOTschechische InspirationAktivurlaubFahrpläneGEOFUN

Technische Denkmäler und Observatorien

Karte


Suchergebnis Datenexport für die GPS-Anlage im GPX-Format.

Technische Denkmäler und Observatorien Technische Denkmäler und Observatorien.

  • Korb Sternwarte Walachisch-Meseritsch
    Sternwarte Walachisch-Meseritsch. Im Jahr 2002 erhielt die Sternwarte das Prädikat „Walachisch-königliches Observatorium". Sie wurde 1955 eröffnet und widmet sich der Beobachtung der Sonne.
    Telefon: 571611928
    Adresse: Vsetínská 78, Valašské Meziříčí
  • Korb Poststollen

    Telefon: 584425397, 584425329
    Adresse: Zlaté Hory
  • Korb Stará Ves u Bílovce - Windmühle
    Stará Ves u Bílovce - Windmühle. Die hölzerne Windmühle steht etwa 3 km westlich von Stará Ves in der Siedlung Horní Nový Dvůr. Sie wurde 1878 erbaut und 1910 aus dem 5 km entfernten Leskovec hierher versetzt. Die Mühle gehört der Stadt Bílovec, die in den Jahren 2000 und 2001 eine komplette Rekonstruktion durchführen liess, um das Objekt für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen...
    Telefon: 556312101, 774064676
    Adresse: Bílovec
  • Korb Schacht Michal
    Schacht Michal. Die Zeche Michal ist sowohl durch die erhaltene Ausstattung und die Bergbaumaschinen, die teilweise aus dem Jahr 1913 stammen, als auch durch die eindrucksvolle Architektur sehenswert. Die Förderung begann hier im Jahr 1850. In den Jahren 1913-1915 erfuhr die Zeche eine für die damalige Zeit fortschrittliche Modernisierung und Elektrifizierung.
    Telefon: 596231160, 596240621
    Adresse: Čs. armády 413/95, Ostrava-Michálkovice
  • Korb (Důl Jan Maria)
    (Důl Jan Maria).
    Telefon: 595245111
    Adresse: Slívova 1946/7, Ostrava
  • Korb Wassermühle Wesselsky
    Wassermühle Wesselsky. Die letzte funktionelle Mühle in Mähren und Schlesien mit einem erhaltenen Wasserrad und den Mühlensteinen. Die erste schriftliche Erwähnung der Mühle stammt aus dem Jahr 1571.
    Telefon: 602739508, 723588994
    Adresse: Odry - Loučky č.p. 152
  • Korb Landek Park - Bergbaumuseum
    Landek Park - Bergbaumuseum. Es gehört zu den größten seiner Art in Europa. Es befindet sich im Areal des ehemaligen Bergwerks Anselm, das 1974 geschlossen wurde. Das neuzeitliche Museum wurde im Jahre 1993 geöffnet. Die Bauobjekte, die zu dem Bergwerk gehören, sind Kulturdenkmäler, die die Ära der Industriesezession dokumentieren.
    Telefon: 602532414
    Adresse: Pod Landekem č. 64, Ostrava
  • Korb Dlouhé Stráně - Umpumpwerk
    Dlouhé Stráně - Umpumpwerk. Das Pumpspeicher-Kraftwerk wurde in den Jahren 1978-1996 im Tal des Flusses Divoká Desná erbaut. Der grösste Teil des Kraftwerks befindet sich unter der Erde und verunstaltet deshalb die Landschaft des Altvatergebirges (Jeseníky) nicht so sehr. Das obere Staubecken liegt in einer Höhe von 1350 m ü. d.M. und hat eine Fläche von 700 m x 300 m. Der Höhenunterschied...
    Telefon: 602322244, 585438100, 583283282
    Adresse: Kouty nad Desnou, Loučná nad Desnou
  • Korb Tunel in Most
  • Korb Staříč - Übungsstollen
    Staříč - Übungsstollen. Die juvenile "künstliche Grube" – Muster-Stollen zur Vorführung, wo sich auf der Strecken-Länge von 150 m übliche Bergwerk- Arbeitsstellen mit der Technologieanknüpfung wie in einer wahren Grube befinden.
    Telefon: 558493381
    Adresse: Staříč
  • Korb Areal An der Mühle
    Areal An der Mühle. Das Mühlengelände dient der breiten Öffentlichkeit, den Radfahrern, Touristen sowie den hiesigen Einwohnern als Zentrum des Kennenlernens, der ausgezeichneten Küche und der angenehmen Unterhaltung. Der Grundriss des Hauptgebäudes des ganzen Areals hat eine „L“ Form. Beide Teile dieses Gebäudes bestehen aus zwei Etagen. Im kürzeren Blockhaus finden Sie...
    Telefon: 558640789, 732825030
    Adresse: č.p.130, Kozlovice
  • Korb Niedergebiete von Witkowitz
    Niedergebiete von Witkowitz. Das Bergwerk Hlubina, die Kokerei und die Hochöfen der Eisenwerke Witkowitz (Vítkovice) sind bedeutende technische Objekte und Einrichtungen der Witkowitzer Eisenwerke in dem sog. unteren Teil von Witkowitz (Vítkovice). Das gesamte Gelände wurde aufgrund seiner Einzigartigkeit im Jahr 2002 zum Nationalen Kulturdenkmal erklärt.
    Telefon: 702187688
    Adresse: Ruská 2993, Ostrava, Vítkovice
  • Korb Bartošovice - Wassermühle
    Bartošovice - Wassermühle. Das Gelände der Wassermühle wurde vom späten 15. Jh. bis zum 20. Jh. gebaut. Ohne jede Anpassung blieb das Mahlwerk erhalten, einschließlich des Nebenraumes für Turbinen und das Aggregat.
    Telefon: 556758712
    Adresse: Bartošovice
  • Korb Sternwarte und Planetarium Johanna Palisy
    Sternwarte und Planetarium Johanna Palisy. Johann-Palis-Sternwarte und Planetarium gehören zur Hochschule für Bergbau. Seit 1980 ist sie für die Öffentlichkeit zugänglich. Der Saal des Planetariums, mit einer Kapazität von 100 Personen, ist der drittgrösste in der Tschechischen Republik. Er wird nicht nur für Vorträge über die Astronomie, sondern auch für Veranstaltungen mit musikalischer-,...
    Telefon: 596994950
    Adresse: K planetáriu 502/76, Ostrava
  • Korb Bernartice nad Odrou - Waldmühle
    Bernartice nad Odrou - Waldmühle. Wassermühle mit erhaltenem Mahlwerk mit einem Wasserrad. Außer der Ausstattung blieb auch das Gebäude von der Mühle in seiner ursprünglichen Form erhalten.
    Telefon: 556 704 636
    Adresse: č.p. 200, Bernartice nad Odrou
  • Korb Budišov nad Budišovkou - Steinbrücke
    Budišov nad Budišovkou - Steinbrücke. Die Brücke mit einer barocken Statue von Johannes Nepomuk, auch Johannes von Nepomuk (tschechisch: Jan Nepomucký) hat zwei Bögen mit einem ganz ausgemauerten Geländer.
    Adresse: Budišov nad Budišovkou
  • Korb Bystřička - Talsperre
    Bystřička - Talsperre. Die Gewichtsstaumauer ist an beiden Seiten durch gemauerte Steinquader verstärkt und ihre Länge beträgt 190 m bei einer Breite von 2,9 m und einer Höhe von 36,5 m.
    Adresse: Bystřička
  • Korb Bergwerk Alexandr
    Bergwerk Alexandr. Das Tief-Steinkohlenbergwerk beendete seine Tätigkeit im Jahre 1992. Eine monumentale oberirdische Konstruktion – 2 Fördertürme, ein alter oktogonaler Schornstein, Kesselhaus und einige weitere Objekte.
    Adresse: Ostrava
  • Korb Hlavnice - Windmühle
    Hlavnice - Windmühle. Die hölzerne Windmühle steht westlich von Hlavnice an einer Strassenkreuzung. Wahrscheinlich wurde sie 1810 erbaut und war bis 1952 in Betrieb. Im Jahr 1974 wurde die fast verfallene Mühle rekonstruiert und mit Betonstützen versehen. Das Mahlwerk wurde nicht erneuert.
    Adresse: Hlavnice
  • Korb Hrachovec - Straßenbrücke
    Hrachovec - Straßenbrücke. An der Stelle einer ehemaligen Holzbrücke befindet sich eine 40 m lange Brücke, die mit 22 Seilen an zwei 10 m hohen, schrägen Pylonen befestigt ist.
    Adresse: Valašské Meziříčí, Hrachovec
  • Korb Sternwarte Vsetín
    Sternwarte Vsetín. Die Sternwarte Vsetín wurde 1950 eröffnet. Der Öffentlichkeit werden regelmässige astronomische Beobachtungen und Fachvorträge angeboten.
    Telefon: 737211819
    Adresse: Jabloňová 231, Vsetín
  • Korb Karlova Studánka - künstlicher Wasserfall
    Karlova Studánka - künstlicher Wasserfall. Der künstlich erzeugte Wasserfall über dem Parkplatz in Bad Karlsbrunn (Karlova Studánka) wird mit Wasser versorgt, das aus dem ausgegrabenen Wassergraben von dem Fluss Weiße Oppa (Bílá Opava) kommt, und der das Wasser von den Hängen und kleinen Quellen sammelt. An dem Wassergraben vorbei führt der örtliche rote Wanderweg.
    Adresse: Karlova Studánka
  • Korb Karviná - Wasserturm
    Karviná - Wasserturm. Der kreisförmige Turm hat 6 Ebenen mit der Höhe von 39,4 m und dem Durchschnitt von 11,4 m. Über der letzten Ebene befindet sich ein Hochwasserbehälter, der seinem Zweck nicht mehr dient. Im Turminneren blieb ein Teil der ursprünglichen technischen Anlage erhalten.
    Adresse: Karviná
  • Korb Litultovice-Choltice - Windmühle
    Litultovice-Choltice - Windmühle. Die hölzerne Windmühle steht nördlich von Choltice am grün markierten Wanderweg. Sie wurde 1833 in einem anderen Ort erbaut und 1878 an den jetzigen Standort versetzt. Das letzte Mehl wurde hier im 2. Weltkrieg gemahlen und bis 1954 wurde noch geschrotet. Im Jahr 1969 erfolgten eine umfassende Rekonstruktion und die Einrichtung eines Museums für Hackwerkzeuge...
    Telefon: 776285040, 728489860
    Adresse: Litultovice
  • Korb Morávka - Talsperre
    Morávka - Talsperre. Der Zweck des Dammes ist außer der Verbesserung der Strömung unterhalb des Staudammes auch die Reduzierung der Flut-Durchflussmenge und die kontinuierliche energetische Nutzung der Durchflussmenge, die unter den Damm abgelassen wird, und vor allem die Versorgung mit Trinkwasser.
    Telefon: 596657111
    Adresse: Morávka
  • Korb Miloš Sýkora Brücke
    Miloš Sýkora Brücke. Die Miloš-Sýkora-Brücke ist nach dem jungen Mann benannt, der sich im Jahr 1945 für die Rettung der Brücke opferte. An diese Begebenheit erinnert ein kleines symbolisches Denkmal. Die heute bereits historische Stahlbogenbrücke über den Fluss Ostravice ist 92 m lang und 16 m breit.
    Adresse: Ostrava
  • Korb Brücke über den Fluss Opava
    Brücke über den Fluss Opava. Die eiserne Brücke, die das Zentrum von Jägerndorf (Krnov) mit der Straße Opavská verbindet, wurde im Jahr 2007 zum Kulturdenkmal erklärt. Sie stammt aus dem Jahre 1900. Es ist die einzige Brücke, die das Toben des Krieges unbeschadet im Jahre 1945 überlebte.
    Adresse: Opavská, Krnov
  • Korb Brücke der Sokolover Helden
    Brücke der Sokolover Helden. Ein außerordentliches technisches Denkmal, die den Eintritt in das Kurortareal bildet. Die Eisenbetonbrücke wurde nach dem Projekt von Dipl.-Ing. Rabe erbaut.
    Adresse: Karviná
  • Korb Olbramice - ehemalige Windmühle
    Olbramice - ehemalige Windmühle. Windmühle vom Holländer Typ
    Adresse: Olbramice
  • Korb Šance - Talsperre
    Šance - Talsperre. Der Speicher im Tal wurde nach den ursprünglichen Überlegungen über den Bedarf eines Schutzes vor den Überschwemmungen in den Jahren 1964 bis 1969 aufgebaut, die später mit dem Plan der Ostrauer Industrie- und Einwohner-Versorgung mit Trinkwasser ergänzt wurden.
    Telefon: 596657111
    Adresse: Ostravice
  • Korb Skotnice - Wassermühle
    Skotnice - Wassermühle. Wassermühle aus der 2. Hälfte des 19. Jh. Erhalten blieb eine funktionierende Anlage der Mühle aus den 30er Jahren des 20. Jh.
    Telefon: 556725100
    Adresse: Skotnice
  • Korb Slezská harta - Stausee
    Slezská harta - Stausee. Der Stausee wurde 1987-1997 am Fluss Moravice angelegt und dient neben der Wasserversorgung von Ostrava auch als Schutz vor Überschwemmungen, der Fischzucht und der Erholung. Sein Damm ist 64,8 m hoch und 540 m lang.
    Adresse: Leskovec nad Moravicí
  • Korb Těrlicko - Stausee
    Těrlicko - Stausee. Der Staudamm am Fluss Stonáva wurde 1955-1964 erbaut und dient, neben der Funktion als Trinkwasserspeicher, auch als Wassersportzentrum. Hier gibt es auch einen Wasserskilift. Der Damm ist 25 m hoch und 617 m lang.
    Adresse: Těrlicko
  • Korb Förderturm des Bergwerkes Jindřich
    Förderturm des Bergwerkes Jindřich. Der Förderturm steht an der Stelle der ursprünglichen Mine aus dem Jahre 1846. Der Turm und das Förderobjekt wurden aus Rohmauerwerk im Jahr 1913 gebaut.
    Adresse: Ostrava
  • Korb Turbine von Müllers Papierfabrik
    Turbine von Müllers Papierfabrik. Turbine von Müllers Papierfabrik aus den 70er Jahren des 19. Jh. Die Papierfabrik steht nicht mehr, die Turbine wurde 60 Jahre nach ihrem Untergang hervorgehoben. Die Ausstellungsfläche ist ein Fragment der Säulenscheune von der Mehlmühle. Es werden die Haags und Jonvalovs Turbinen ausgestellt. Die Gesamtleistung der beiden Turbinen näherte sich dem...
    Adresse: Malá Morávka
  • Korb Vendryně - Kalkofen
    Vendryně - Kalkofen. Die Öfen entstanden am Anfang des 19. Jh., wann auf dem Gemeindegebiet Eisenerz gewonnen wurde. In diese Zeit fallen auch der Kalksteinabbau und seine Ofenbrennung in den so genannten „Wopienky“, wie die Öfen in der örtlichen Mundart benannt wurden. Es handelt sich um zwei kreisförmige Schacht-Öfen, deren Betrieb im Jahr 1965 beendet wurde.
    Adresse: Vendryně
  • Korb Wasserwerk in Hladnov
    Wasserwerk in Hladnov. Das Wasserwerk wurde nach einem Entwurf von Jaroslav Valenc gebaut. An das achteckige Gebäude wird ein Prisma-Turm mit einer Treppe angeschlossen.
    Adresse: Hladnovská, Ostrava, Slezská Ostrava
  • Korb Weisshun-Kanal - Wasserkanal
    Weisshun-Kanal - Wasserkanal. Der Kanal wurde in den Jahren 1889-1891 gebaut, um die Papierfabrik in Žimrov, deren Gründer Carl Weisshun war, mit Wasser aus der Moravice zu versorgen. Der Kanal ist 3,6 km lang und hat ein Gefälle von 23 m. Da der Kanal am Fuss eines Felshangs vorbeiführt, mussten an drei Stellen Tunnel gebaut werden.
    Adresse: Hradec nad Moravicí, Žimrovice
  • Korb Žermanice - Stausee
    Žermanice - Stausee. Der Betondamm von 37,9 m Höhe wurde 1951-1957 am Fluss Lučina erbaut und dient wasserwirtschaftlichen und Erholungszwecken.
    Adresse: Žermanice
  • Korb Golderz-Mühlen
    Golderz-Mühlen. Zwei Blockhütten mit einer Stampfmühle (bzw. einem Pochwerk) zum Zerkleinern von Golderz und einer Golderzmühle. Beide Holzmaschinen wurden nach zeitnahen Plänen angefertigt, die Wasserräder werden mit Energie aus dem ursprünglichen Kanal versorgt. Der Bergcharakter von dem Tal, die kaskadenförmige Anordnung der Wasserräder und ihre Querlage am Hang...
    Telefon: 721930684
    Adresse: Zlaté Hory
  • Korb Sternwarte Freiwaldau
    Sternwarte Freiwaldau. Die Sternwarte wurde dank der Initiative von dem örtlichen Lehrer Vladimír erbaut und ist einer der Bestandteile von dem Freizeitzentrum Regenbogen Freiwaldau (Duha Jeseník).
    Telefon: 739438211
    Adresse: Průchodní 154/5, Jeseník
  • Korb (Balerův mlýn)

    Telefon: 702120206, 702120207
    Adresse: Spálov
  • Korb Barocke Brücke
    Straßenbrücke mit zwei Bögen aus dem 18. Jh. mit der Statue des Johannes von Nepomuk.
    Adresse: Dolní Moravice
  • Korb Bohumín - Stahlbrücke
    Das technische Denkmal besteht aus drei Teilen, die Gesamtlänge ohne Stufen beträgt 170 m. Der älteste Teil ist aus dem Jahr 1870.
    Adresse: Bohumín
  • Korb Bruntál - historische Wasserleitung
    Bruntál - historische Wasserleitung. Unter dem Köhlerberg (Uhlířský vrch) wurden über 10 Quellen gebaut – bis heute gibt es noch 4 erhaltene. Das Wasser wurde in einer Holzwasserleitung in einen Einlass-Tunnel geleitet, der ein Bestandteil der städtischen Wasserversorgung von Freudenthal (Bruntál) war. In der Nähe stehen mehrere Prüf-Schächte und drei Brunnen. Das aufgenommene Wasser wurde...
    Adresse: Bruntál
  • Korb Brušperk - Windmühle
    Der erhaltene Körper der Windmühle des holländischen Typs aus dem 19. Jh. Nun ist sie bereits ohne Flügel und ohne Rad. Der ursprüngliche Stuck wurde rekonstruiert.
    Adresse: Brušperk
  • Korb Mühle Čujkův
    Unauffälliges Bauwerk aus Rohziegeln. Die heutzutage stillgelegte Wassermühle wurde bis heute in einer nahezu unveränderten Form erhalten. Als Erinnerung an ihre Ruhm-Zeit ist in dem Rasen vor der Mühle das alte Mühlrad zu sehen. Dahinter ist auch ein Wassergraben sichtbar, durch den das Restwasser wegfloss.
    Adresse: Kobeřice
  • Korb Dolní Sklenov - Windmühle
    Ursprünglich eine Holzmühle vom Holländer Typ, später ausgemauert und mit Schienen für das Drehen der Flügel versehen. Um 1900 wurden die Flügel von der Mühle beseitigt.
    Adresse: Hukvaldy, Dolní Sklenov
  • Korb (Důl Heřmanice)
    Adresse: Ostrava
  • Korb (Důl Oskar - Lidice)
  • Korb (Důl Petr Bezruč)
    (Důl Petr Bezruč). Adresse: Ostrava
  • Korb Exposition Mühlbach
    Exposition Mühlbach. Das einzige (teilweise erhaltene) Werk am Mühlgraben aus dem 16. Jh.
    Telefon: 731461961
    Adresse: Bruntál
  • Korb Feuerwehr-Trockenraum
    Feuerwehr-Trockenraum. Der dreistöckige Turm mit einem Satteldach gekrönt.
    Adresse: Hlučín
  • Korb Hlučín - Wasserwerk
    Das Wasserwerk ist ein einzigartiges Bauwerk, das die Konstruktionslösung (Eisenbeton) mit einem traditionell konzipierten Abschlussteil (Mansardendach) verbindet.
    Adresse: Hlučín
  • Korb Hodslavice - ehemalige Windmühle
    Holländer-Typ Windmühle. Die Flügel, die das Mahlwerk antreiben, blieben nicht erhalten.
    Adresse: Hodslavice
  • Korb Hukvaldy - Wassermühle
    Die Mühle wurde 1936 von Müller Josef Ondříček rekonstruiert und blieb in gutem Zustand erhalten.
    Telefon: 732669433
    Adresse: č.p. 35, Hukvaldy, Dolní Sklenov
  • Korb Josefský Hammer
    In der Mitte des 17. Jahrhunderts erbaut. Hier wurde Eisen bearbeitet, das aus dem Eisenwerk in Železná bei Würbenthal (Vrbno pod Pradědem) gewonnen wurde.
    Adresse: Vrbno pod Pradědem
  • Korb Kolečkos Mühle
    Die ursprüngliche Wassermühle, Baujahr 1845, gehörte der Familie Kolečkovi. Im Jahre 1928 bauten die Nachkommen eine Walzenmühle mit der Francis-Turbine. Im Jahr 1953 wurde die Mühle verstaatlicht. Im Jahre 1991 wurde die Mühle wieder der Familie Kolečkovi zurückgegeben. Seit 1997 funktioniert in der Mühle ein Kleinwasserkraftwerk und die Mühle dient...
    Adresse: Por. Hoši, Kozmice
  • Korb Lorenz-Hüttenwerk (Vavřinec-Hüttenwerk)
    Der Holzkohlenhochofen, der anscheinend das einzige Überbleibsel des einst berühmten sudetischen Eisen-Gebietes ist.
    Adresse: Heřmanovice
  • Korb Brücke der Pioniere
    Die Brücke trägt diesen Namen aufgrund der Tatsache, dass die Pioniere zu ihrem Bau mit dem Erlös aus der Sammlung von Altpapier und Eisen beigetragen haben.
    Adresse: Českobratrská, Ostrava, Moravská Ostrava
  • Korb Mravenečník - Windkraftwerk
    Die Farm, die aus drei Kraftwerken mit der Leistung von 220 kW, 315 kW und 630 kW besteht. Mit seiner Lage gehörte es zu den Windkraftwerken mit der höchsten Lage in Europa.
    Adresse: Loučná nd Desnou
  • Korb Nový Jičín, Libhošť - Windmühle
    Nový Jičín, Libhošť - Windmühle. Holländer-Typ Windmühle. Der Betrieb dauerte bis 1875, im Jahre 1900 bauten sie die Eigentümer zu Wohnzwecken um. Das zylindrische Gebäude mit Pheripher-Dachgesims hat eine glatte weiße Fassade, im Obergeschoss ist sie mit nicht originalen rechteckigen Fenstern durchbrochen.
    Adresse: Libhošť
  • Korb Buchweizen-Mühle Šmajstrla
    In der Mühle wird Buchweizen seit 1861 auf mechanische Weise bearbeitet, dabei werden die Vitamine nicht beeinträchtigt.
    Telefon: 556835448, 605418575, 605949293
    Adresse: Kopaná 806, Frenštát pod Radhoštěm
  • Korb (Raabův mlýn)

    Telefon: 733125297
    Adresse: Hlavnice
  • Korb Razová - Kalkofen
    Der Ofen wurde zum Brennen von Kalkstein verwendet, er wurde aus grobem Steinbruchstein gebaut.
    Adresse: Razová
  • Korb Felsen Pittenwald - altes Bergwerk
    Hier wurde intensiv bis 1880 Eisenerz abgebaut.
    Adresse: Rýmařov
  • Korb Barometerkasten
    Am 14.9. 2007 kam in den Bedřich Smetana Park der Jugendstilkasten zurück. Der Kasten war ein wertvolles Beispiel einer kleinen Park-Architektur, er wurde am Anfang 2007 als Kulturdenkmal erklärt. Er wurde renoviert und mit neuen Instrumenten ausgestattet - Haar-Hygrometer, Thermometer, Barometer und Thermohydrograf. Der Kasten diente wahrscheinlich...
    Adresse: Smetanův okruh, Krnov
  • Korb Private Sternwarte Ostrava-Lhotka
    Die private Sternwarte ist wahrscheinlich seit 1996 in Betrieb. Die Kuppel im Garten des Einfamilienhauses besitzt ein Fernglas mit 36 cm Spiegelfernrohr.
    Adresse: Nová čtvrť 240, Ostrava-Lhotka
  • Korb Střelná - Eisenbahntunnel
    Der Eisenbahntunnel war ein Baubestandteil von der Eisenbahntrasse Ober Litsch - Puchau (Horní Lideč - Púchov).
    Adresse: Střelná
  • Korb Supíkovice - Kalkofen
    Schacht-Kalkbrennerei in der Mitte der ehemaligen Marmor-Mine.
    Adresse: Supíkovice
  • Korb Mysteriöser Stein "Napfkuchen"
    Herr Jiří Sonnek kam mit einer Überlegung, wozu dieser Stein diente. Nach einer ausführlichen Untersuchung des Steins stellte er fest, dass der Stein als Basis einer Drehschranke diente. Er Zeichnete einen Plan und unterstützte seine Behauptung mit logischen Argumenten. Das Modell dieser Schranke ist im Museum der Region Hultschin (Hlučín) zum Testen...
    Adresse: Pode Zdí, Hlučín
  • Korb (Továrna na lněné nitě Weiss a Rössler)
  • Korb (Úzkorozchodná trať Třemešná-Osoblaha)
    Adresse: Osoblaha
  • Korb Velké Kunětice - Kalkofen
    Zwei Schacht-Kalkbrennereien aus dem späten 19. Jh.
    Adresse: Velké Kunětice
  • Korb Windgraben Vrbice
    Die Grube Vrbice wurde von der Gesellschaft Severní dráhy Ferdinandovy (Ferdinand Nordbahn) erbaut. Im Maschinenraum ist die elektrische Abbaumaschine AEG Union aus dem Jahr 1916 erhalten. Aus der Hinsicht der Bauart ist es eine der bemerkenswertesten Minen im Revier Ostrava-Karvina.
    Telefon: 596261111
    Adresse: Bohumín, Vrbice
  • Korb Wassermühle
    Eine ehemalige Wassermühle mit einem Holzhäuschen.
    Telefon: 571621602
    Adresse: č.p. 194, Mikulůvka
  • Korb Schlossbrauerei
    Adresse: Albrechtice
  • Korb Horní Benešov - ehemalige Windmühle
    Adresse: Horní Benešov
  • Korb Sternwarte Teschen

    Telefon: 737465719
    Adresse: Ostravská 1326/67, Český Těšín
  • Korb Sternwarte Nikolaus Koppernikus Třinec

    Telefon: 602752888
    Adresse: Náměstí svobody 526, Třinec
  • Korb Návsí - Sternwarte

    Telefon: 558359546
    Adresse: Návsí
  • Korb Sonnenuhr im Park
    Adresse: Píšť
  • Suchtreffer: 82

Angebot für:

Newsletter

Klicken Sie nicht auf dieser Link oder Sie werden verbannt!