Urlaub in der Tschechischen Republik:CZeCOTTourmapsOstböhmenMähren-SchlesienRegion TřeboňUNESCOTschechische InspirationAktivurlaubFahrpläneGEOFUN

Tanken Sie neue Energie in tschechischen Kurorten

18.04.2012

Eine lange Kurtradition, 37 Kurstädte und -orte, Hunderte von Heilquellen und zahlreiche Peloidfundstätten (Schlamm, Torf, Moor) – all dies macht aus der Tschechischen Republik eine Weltmacht in Sachen Kur. Dieses Jahr lohnt ein Besuch nicht nur der Gesundheit und Erholung, sondern auch so mancher bedeutenden Jahrfeier wegen.

Teplice – der älteste Kurort Böhmens

Der Sage nach hat ein Schwein Anteil an der Entdeckung der Teplitzer Quellen, als es sich eines Tages beim Weiden verlief und die Hirten es mit Verbrühungen in einer heißen Quelle auffanden. Dies alles soll sich zu Beginn des 8. Jahrhunderts abgespielt haben. Historikern zufolge wusste man jedoch viel früher um die Existenz der Teplitzer Quellen.

Das Heilwasser wurde möglicherweise bereits von den Urzeitmenschen genutzt, die einst in der Gegend rund um Teplice siedelten. Von einer systematischen Nutzung der hiesigen Heilquellen kann man jedoch erst ab Beginn des Mittelalters sprechen. Heute ist das Zentrum des Kurorts von prächtigen Kurhäusern und einer wundervollen Architektur geprägt. In Teplice werden vor allen Dingen Krankheiten des Bewegungsapparats und des Nervensystems, Gefäßerkrankungen sowie physische Probleme behandelt. Die Stadt liegt in einer malerischen Landschaft am Fuße des Erzgebirges.

Karlsbad: Kur, Becherbitter und Oblaten

Karlsbad (Karlovy Vary) im Westen der Tschechischen Republik ist auf der ganzen Welt ein Begriff. Das Heilbad zählt insgesamt 79 Quellen; die bekannteste davon ist Vřídlo, die aus einer Tiefe von 2000 m sprudelt. Von ihrem Heilwasser zu kosten ist für jeden Kurgast ein Muss; das gilt auch für den berühmten Becherbitter und die noch warm servierten Haselnussoblaten. Neben traditionellen Kuraufenthalten hat man hier die Wahl aus einem Angebot neuer Wellnessformen und Fitnessprogramme. Der neu eröffnete Spa-Bereich im Hotel Thermal freut sich auf Ihren Besuch, doch auch im bekannten Karlsbader Spa Hotel Olympia, das unlängst in die angesehene internationale Allianz der Great Hotels of the World aufgenommen wurde, wird man Sie gerne willkommen heißen. Ebenso wenig entgehen lassen sollten Sie sich einen Kaffee im berühmten Grandhotel Pupp.

Stadt im Park und Park in der Stadt

Über die Kurpromenaden Marienbads (Mariánské Lázně) sind schon berühmte Persönlichkeiten aus der ganzen Welt geschlendert. Immerhin neun Mal verbrachte hier der mächtigste Herrscher zu Beginn des 20. Jahrhunderts, der englische König Edward VII, seinen Sommerurlaub. Im Jahr 1904 kam ihn hier Kaiser Franz Joseph I. von Österreich besuchen. Doch auch Johann Wolfgang von Goethe, Frédéric Chopin, Thomas Alva Edison und Friedrich Nietzsche weilten gerne in Marienbad.Bis heute zählt Marienbad zu den beliebtesten Kurorten Tschechiens. Das Hotel Centrální lázně mit seiner zentralen Lage nahe der Kurkolonnade feierte vor genau 120 Jahren Eröffnung und ist bis heute eines der populärsten Hotels der Stadt. Ende letzten Jahres wurden die Renovierungsarbeiten des Spa-Bereichs im Kurhotel Butterfly abgeschlossen, das ebenfalls ein breites Angebot an Heilanwendungen bietet. In Marienbad pflegt man bis heute den alten Brauch der Quellenweihe, bei dem seit jeher im Frühjahr selbst kleine Brunnen sorgfältig gereinigt wurden, ganz zu schweigen von den kostbaren Heilquellen. Dieses Jahr findet die Weihe am Samstag, dem 12. Mai statt. Marienbad und Umgebung bieten Ihnen zudem viele Gelegenheiten für gesellschaftliche und sportliche Aktivitäten. Zu einem Ausflug locken beispielsweise das nahe gelegene Schloss Kynžvart sowie das Prämonstratenser-Kloster Teplá.

Jáchymov – weltweit einmalig

Vor genau 100 Jahren wurde der Kurort Jáchymov (Joachimsthal) als erstes Radonheilbad der Welt eröffnet und ist bis heute konkurrenzlos. Die Anfänge der Heilbehandlungen hängen mit der berühmten Entdeckung der Nobelpreisträgerin Marie Curie zusammen, die im Jahr 1898 im Grubenwasser von Jáchymov das Element Radium entdeckte. Kurze Zeit später wurde die heilsame Wirkung des Wassers nachgewiesen. Radonbäder lindern Schmerzen des Bewegungsapparates, stimulieren das Immunsystem und verbessern die Körperdurchblutung. Das Kurhotel Radium Palace zählte bei seiner Eröffnung im Jahr 1912 zu den modernsten Kurhotels in ganz Mitteleuropa und hat in seiner hundertjährigen Geschichte seinen hohen Standard bewahrt. Die Stadt gilt zu Recht als Tor zum Erzgebirge.

Mährens ganzer Stolz

Luhačovice (Luhatschowitz) ist der größte Kurort Mährens, in dem traditionell Erkrankungen der Atemwege, des Verdauungstraktes, des Bewegungsapparates sowie Diabetes behandelt werden. Das Heilbad ist bekannt für seine natürlichen Heilquellen, die günstigen klimatischen Bedingungen sowie die schöne Umgebung. Dieses Jahr erinnert man in Luhačovice mit einer 600-Jahr-Feier an die erste schriftliche Erwähnung der Stadt. Dieses bedeutende Ereignis wird sich durch alle Veranstaltungen des Jahres ziehen. Besuchern von Luhačovice sei auch ein Ausflug zum nahe gelegenen Baťa-Kanal, ins Märchenschloss Lešná, nach Kroměříž oder auch ins Freilichtmuseum Rožnov pod Radhoštěm empfohlen.

145 Jahre Darkov

Die Anfänge des Kurortes Darkov (Darkau), der im Nordosten der Tschechischen Republik liegt, reichen bis ins Jahr 1867 zurück. Dieses Jahr wird hier die 145. Kursaison begangen. Die herausragende Pflege der Ärzte und Physiotherapeuten in Kombination mit der einmaligen tertiären Meerwasserquelle führt bei der Behandlung und Rehabilitation des Bewegungsapparates zu hervorragenden Ergebnissen.Herben Genuss bringt der Kräuterlikör Lysá Hora, der seit 1856 aus natürlichen Kräuterextrakten und Obstdestillat hergestellt wird und stolzer Träger zweier bedeutender gastronomischer Titel ist.

Quelle: CzechTourism - iNFO bulletin

Grandhotel Pupp Baťův kanál Rožnov pod Radhoštěm Arcibiskupský zámek Radium Palace Léčebné lázně Jáchymov - Radium Palace Teplá Spa hotel Butterfly Hotel Olympia Lázeňský hotel Thermal

Angebot für:

Newsletter

Klicken Sie nicht auf dieser Link oder Sie werden verbannt!