Urlaub in der Tschechischen Republik:CZeCOTTourmapsOstböhmenMähren-SchlesienRegion TřeboňUNESCOTschechische InspirationAktivurlaubFahrpläneGEOFUN

Das Bürgerhaus mit dem Mansardendach aus dem 18. Jh. Es diente als Verwaltungsgebäude des Schlosses.

« 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 »
Aktualitäten
Grandhotel Pupp.

Tanken Sie neue Energie in tschechischen Kurorten

18.04.2012

Eine lange Kurtradition, 37 Kurstädte und -orte, Hunderte von Heilquellen und zahlreiche Peloidfundstätten (Schlamm, Torf, Moor) – all dies macht aus der Tschechischen Republik eine Weltmacht in Sachen...  Fortsetzung »
Mariánské Lázně.

Testen Sie die Golfplätze in Tschechien

04.04.2012

Kommen Sie und testen Sie Ihr spielerisches Können in der Tschechischen Republik! Unter den landesweit rund 100 Golfplätzen ist sowohl für Anfänger als auch für Profis etwas mit dabei. Bei Ihrer Wahl müssen...  Fortsetzung »
Vizovice.

Schlösser und Burgen erwachen aus Winterschlaf

13.03.2012

Die Tschechische Republik liegt in Sachen Schlösser und Burgen europaweit an der Spitze. In allen dreizehn Bezirken des Landes sind über 200 dieser historischen Denkmäler verstreut. Besonders erfreulich...  Fortsetzung »
Ältere Aktualitäten »
Wetter

heute
Regen
18°C

Regen

Morgen
Regenschauer
29°C/16°C

23.7.
Bewölkt
29°C/17°C

24.7.
Fast heiter
24°C/15°C

Mein Superurlaub in der Region Mähren-Schlesien!

Die westliche Grenze der Mährisch-Schlesischen Region besteht aus dem Altvatergebirge (Hrubý Jeseník) mit dem höchsten Berg Altvater (Praděd) (1492 m), der südwestliche Teil reicht bis an die unberührten Gebiete von Niederem Gesenke (Nízký Jeseník) und an das relativ wenig bekannte Oderbergland (Oderské vrchy). Im Osten und Nordosten wird die Mährisch-Schlesische Region von Polen und der Slowakei durch die Schlesischen Beskiden mit dem Grenzberg Velká Čantoryje (polnisch Czantoria Wielka, deutsch früher Czantory) (995 m) und durch die malerischen Mährisch-Schlesischen Beskiden mit dem dominanten Kahlberg (Lysá hora) (1323 m) getrennt sowie mit dem sagenumwobenen legendären Radhoscht (Radhošť) (1129 m). Zwischen den Bergen liegen das Schlesische Tiefland mit dem Ostrauer Becken (Ostravská pánev), dann folgt die Mährische Pforte (Moravská Brána) - nicht nur eine Verbindungslinie von Mähren und Schlesien, sondern aus der europäischen Perspektive auch eine Verbindungslinie von dem Ostsee- und dem Mittelmeergebiet.

Zusätzlich zu den Bergen sollten wir einige der lokalen Flüsse erwähnen - zumindest jene, die etwas gemeinsam haben. Sie beginnen mit dem Buchstaben O: Odra, Opava, Ostravice, Olše ... Der Charakter der Region wird im Wesentlichen durch drei grundlegende Merkmale bestimmt: fast unberührte Natur aller hiesigen Berge, spezifische volkstümliche Architektur, Kultur und Folklore der Region Beskiden und technische Industrieobjekte der industriellen Region Ostrau (Ostrava).

Angebot für:

Newsletter

Klicken Sie nicht auf dieser Link oder Sie werden verbannt!